Archiv für März 2012

!!!INFO!!! Nazikundgebungen in Hof und Pegnitz am 31.03. 2012

Für den morgigen Samstag (31.03.2012), hat das Freie Netz Süd (FNS) per Eilanmeldung eine Kundgebung an der Hofer Stadtpost angesetzt. Von 16:00 bis 18:00 Uhr wollen die Faschist_innen diesen Platz für sich beanspruchen. Angemeldet ist diese Kundgebung für 50 Personen. Unseren Einschätzungen zufolge ist jedoch mit einem größeren Aufgebot zu rechnen. Diese Kundgebung, wird seit Jahren der erste Auftritt der Faschist_innen in Hof sein. Deshalb, und wegen ihrer Mobilisierung für den ersten Mai, wird das FNS starke Präsenz zeigen wollen. Aufgrund der überregionalen Vernetzung dürfte auch die Umsetzung kein Problem für die Nazis werden.
[UPDATE] Außerdem wurde uns bestätigt, dass mehrere Busse der Faschist_innen anreisen werden. Es ist also mit mehreren hundert Nazis zu rechnen!

Örtliche Kirchen und die Stadt Hof haben eine Mahnwache in der Altstadt für 15:30 Uhr angemeldet.
Vorweg soll bereits von 11.30 bis 13.30 Uhr unter dem gleichen Motto eine Kundgebung in Pegnitz stattfinden, die dann später in Hof wiederholt wird.

Also

Treffpunkt für Hof:
Altstadt – 15:30 Uhr

Geht auf die Straße und beteiligt euch an Gegenaktionen! Zeigt den Nazis, dass wir sie hier weder brauchen, wollen noch dulden!

Autonome Antifa Hof & Antifaschistische Gruppen des Vogtlands

1. Mai in Hof…

1. Mai

Der erste Mai ist für alle Arbeiter_innen, ebenso wie für Erwerbslose, Schüler_innen und Studierende, der Tag des Widerstandes gegen Ausbeutung und Unterdrückung. Weltweit gehen an diesem Tag Menschen auf die Straßen um für Frieden, Gerechtigkeit und ein besseres Leben zu demonstrieren.
Am ersten Mai 2012 aber, wollen Nazis aus dem ganzen Süden des Landes nach Hof kommen, um dort unter dem Deckmantel „Zeitarbeit abschaffen“ ihre rassistische Hetze und Hasspropaganda zu verbreiten. Sie erheben den Anspruch, die soziale Frage durch eine „nationalistische Volksgemeinschaft“ lösen zu können. Ihre Zielgruppen sind dabei arbeitslose und sozial benachteiligte „Deutsche“.
(mehr…)

[Reichenbach] Nazisprühereien in der Innenstadt

Wie die „Freie Presse“ berichtet, kam es in der Nacht vom Sonntag zum Montag zu einer Reihe von Nazisprayereien im kompletten Stadtgebiet von Reichenbach. Neben Wänden wurde auch eine Autowerkstatt sowie ein Pavillion im Stadtpark beschmiert. Unter anderem wurden Hakenkreuze, SS-Runen und eine Triskele gesprayt. Es ist fraglich, ob sich die auf Bürgernähe bedachte Reichenbacher Naziszene damit besonders viele Freunde in der Öffentlichkeit machen konnte. Die offiziellen Reaktionen der Politik lassen inzwischen wie immer zu wünschen übrig – der Reichenbacher CDU-Oberbürgermeister spricht in der Freien Presse von „Chaoten und Idioten“, die der Stadt mit der Entfernung der Sprayereien dringend benötigtes Geld wegnehmen. Eine politische Verurteilung der Nazisprühereien hingegen erfolgte nicht.

Quelle: http://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/REICHENBACH/Polizei-ermittelt-zu-Nazi-Schmierereien-in-Reichenbach-artikel7931973.php

Am 10.03.2012 – Saalfeld aus dem Winterschlaf holen!

Nach einer Reihe von Nazikonzerten und zwei nächtlichen Nazidemos ruft das antifaschistische Jugendbündnis Saalfeld für kommenden Samstag zu einer Antifademo auf.


(mehr…)